Zu einer friedlicheren Welt wird das Kriegsschiff der Zukunft nicht beitragen. Aber die Vorstellungen der Designer der britischen Royal Navy und des Verteidigungsministeriums zeigen, wie es aussehen wird.

 

Die Kriegsschiffe der Zukunft könnten aus ultra-starkem Plastik bestehen, sind ausgerüstet mit Waffensystemen die mit Lichtgeschwindigkeit feuern können und nur noch einen Bruchteil der Besatzung heutiger Schiffe brauchen. Diese Vorschläge sind nur einige, welche sich Architekten und Designer ausgedacht haben, die von der Royal Navy und dem Verteidigungsministerium mit dem Auftrag bedacht wurden, die Kriegsschiffe der Zukunft zu visualisieren.

Der Rumpf des Schiffes soll bei Bedarf mit Hilfe von Strom transparent gemacht werden. Dies würde die Kriegsführung sowie die Manöver im Hafen erleichtern. Natürlich soll das Schiff auch eine Drohne haben, mit der sogar Energie gewonnen werden kann.

Besonders futuristisch dürfte die Brücke auf dem Kriegsschiff werden. Die Vernetzung mit anderen Schiffen im Verbund sowie dem Hauptquartier erlaubt es, Operationen aus tausenden Kilometern Entfernung durchzuführen. Die Technik wird zahlreiche Jobs an Bord überflüssig machen und die Besatzung von heute 200 auf nur noch rund 50 Mitglieder schrumpfen lassen. Bis es allerdings soweit ist, werden noch zahlreiche Studien entstehen. Und nicht zuletzt muss auch die Forschung soweit sein, um futuristische Kriegsschiffe Tatsache werden zu lassen.

 

Quelle

http://www.bluewin.ch/de/news/wissen---technik/2015/8/31/dreadnought-2050--das-kriegsschiff-der-zukunft.html

 

 

15.10.2015 | 8267 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode