Die Reifenindustrie arbeitet weiter an der Sicherheit ihrer Produkte. Die neueste Weiterentwicklung kommt aus Italien und heisst "Smart Tyre", präsentiert sich als schlauer Autoreifen und ist so mit Sensoren ausgerüstet, dass er die Fahrer vor Abnutzung und Reifenpanne warnt. Das System mit Sensortechnik erhöht die Verkehrssicherheit. Autofahrer werden nicht nur schneller vor Reifenpannen gewarnt, sondern werden auch rechtzeitig zum Reifenwechsel aufgefordert. Der "Smart Tyre" wurde von Forschern des zur Scuola Superiore Sant'Anna gehörenden Istituto della Comunicazione, dell' Informazione e della Percezione entwickelt. "Mithilfe unserer Technologie kann das Risiko von Verkehrsunfällen erheblich gesenkt werden", erklärt Projektleiter Giorgio C. Buttazzo.

Dunlop-Sensor

Dafür sorgt ein ausgeklügeltes Zusammenspiel von Sensoren und speziellen Algorithmen. Über einen akustischen Alarm wird der Autofahrer rechtzeitig vor der bevorstehenden Gefahr gewarnt. Das System lässt sich in jedem kommerziellen Reifentypen einbauen.

Das neue System mit ausgeklügelter Sensortechnik erhöht die Verkehrssicherheit. Autofahrer werden nicht nur vor Reifenpannen gewarnt, sondern auch zum rechtzeitig Reifenwechsel aufgefordert. Der "Smart Tyre" wurde von Forschern des zur Scuola Superiore Sant'Anna gehörenden Istituto della Comunicazione, dell' Informazione e della Percezione entwickelt. "Mithilfe unserer Technologie kann das Risiko von Verkehrsunfällen erheblich gesenkt werden", erklärt Projektleiter Giorgio C. Buttazzo.

Prof. Giorgio C. Buttazzo, Scuola Superiore Sant'Anna

 

Dafür sorgt ein Zusammenspiel von Sensoren und Algorithmen. Über einen akustischen Alarm wird der Autofahrer rechtzeitig vor der bevorstehenden Gefahr gewarnt. Das System lässt sich in jedem kommerziellen Reifentypen einbauen.

Ähnlich wie etwa Pirelli mit seinen Reifensensoren, die unter dem Namen Cyber Tyre oder Cyber Fleet bekannt sind, hilft der Smart Tyre nicht nur den Druck zu kontrollieren, sondern auch Sprit zu sparen, die Lebensdauer der Reifen zu erhöhen und insgesamt das Fahren sicherer zu machen. Denn der innovative Smart Tyre kann weit mehr als nur Warnen.

"Die gesammelten Daten können auch zu anderen Zwecken verwendet werden", unterstreicht der italienische Wissenschaftler. Dazu gehören die Senkung des Kraftstoffverbrauchs und somit auch die Reduktion schädlicher Einflüsse auf die Umwelt. Sowohl korrekter Reifendruck als auch rechtzeitiger Reifenwechsel wirken sich auf das ordnungsgemäße Funktionieren anderer Bauteile und damit letztlich auf die Zuverlässigkeit des Fahrzeugs als Ganzes aus.

Die durch das neue System gewonnnen Erkenntnisse, so Buttazzo abschließend, können beispielsweise in der Kfz-Versicherung in Form einer maßgeschneiderten Police genutzt werden.

Die Idee des Reifens ist auf der jüngsten -- http://startcup.ilonova.eu/node/154--Start Cup Toscana 2015 prämiert worden. Für ihre industrielle Umsetzung haben bereits das Istituto Europea di Innovazione e Tecnologia in Genua und ein schwedischer Lastwagenhersteller ihr Interesse angemeldet.

 

 

11.11.2015 | 788 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode