Schon seit einigen Jahren arbeiten verschiedene Firmen mit Hochdruck daran, Privatpersonen mit Spezialflugzeugen ins All zu fliegen. Zwei Unternehmen wollen nun die Raumfahrt revolutionieren und Touristen mit Heliumballons in den Orbit befördern - für schlappe 75.000 Dollar.

 

 

- Spezielle Heliumballons sollen 40 Kilometer hoch in die Stratosphäre aufsteigen.

- Die Passagiere befinden sich in versiegelten Kapseln.

- Die ersten Flüge sollen bereits Ende 2016 stattfinden.

 

In einem Heliumballon durch die Stratosphäre schweben – 55.000 Euro soll der Ausflug pro Person kosten, buchbar vermutlich ab 2016. Foto: World View Experience

Einmal die Erde von oben sehen - davon träumen viele Menschen. Seit rund fünf Jahren arbeiten Firmen wie "Space Experiences" und "Virgin Galactic" daran, mit speziellen Raumflugzeugen Privatpersonen ins Weltall zu fliegen. In Amerika und Spanien haben sich jetzt zwei Firmen in den Kopf gesetzt, Touristen mit speziellen Heliumballons in den Orbit befördern.

Per Ballon ins All: Das soll ab 2016 möglich sein

Die in Arizona als Start-up gegründete Firma "World View Experiences" plant, bereits Ende 2016 eine versiegelte Kapsel an einem riesigen Ballon ins All aufsteigen zu lassen. Sechs Personen und zwei Crew-Mitglieder haben darin Platz. Bis zu einer Höhe von 40 Kilometern steigt der Ballon mit der Kapsel auf.

Schwerelosigkeit können die Passagiere in dieser Höhe zwar noch nicht spüren. Aber sie erhaschen einen Blick auf die dünne, blaue Linie - die sogenannte Stratosphäre, die die Erde umgibt und erleben wie sich die Strahlen bei Sonnenaufgang immer weiter um den Erdball legen. Dieses Erlebnis hat natürlich seinen Preis: stolze 75.000 Euro soll ein Passagier dafür bezahlen.

 

 

110.000 Euro für den 360-Grad-Blick auf die Erde

Für circa 110.000 Euro will die spanische Firma "Zero2Infinity" Weltraum-Ballonfahrten anbieten. Riesige Panorama-Fenster in der Kapsel sollen dabei einen 360-Grad-Blick auf die Erde ermöglichen.

Auf Komfort werden Weltraum-Passagiere bei der gemächlichen Fahrt durch den Raum in beiden Fällen nicht verzichten müssen: In 40 Kilometern Höhe wird ein Abendessen gereicht. Eine Gäste-Toilette soll sich ebenfalls an Bord befinden.

 





Schwerelos reisen 

 

Quelle

http://www.travelbook.de/service/Twitter-Hotels-leuchtende-Gehwege-Wolkenkino-Die-coolsten-Neuheiten-fuer-Reisende-269356.html

http://www.focus.de/reisen/videos/ab-ins-weltall-unglaublich-mit-diesen-heliumballons-koennen-sie-bald-ins-all-fahren-fuer-75-000-dollar_id_4642554.html

 

11.10.2015 | 22500 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode