Apple führt neue Programme für saubere Energie in China zur Förderung von kohlenstoffarmer Produktion und grünem Wachstum ein.

Apple hat heute zwei neue Programme zur Verringerung der Kohlenstoffbilanz seiner Produktionspartner in China angekündigt. Die Programme sollen den Ausstoss von mehr heute als 20 Millionen metrische Tonnen Treibhausgas bis 2020 im Land einsparen, was einer Stilllegung von fast 4 Millionen Personenkraftwagen für ein Jahr entspricht.

 

The solar farm in Hongyuan, China, will generate more renewable energy than is used by all our corporate facilities and retail stores in China.


Apple hat auch bekannt gegeben, dass der Bau von Solarprojekten mit 40 Megawatt in der Provinz Sichuan abgeschlossen ist. Diese Solaranlagen produzieren mehr als die Gesamtmenge des Stroms, der für Büros und Retail Stores von Apple in China aufgewendet wird und machen damit die Aktivitäten des Unternehmens in China klimaneutral.

"Der Klimawandel ist eine der grossen Herausforderungen unserer Zeit, und jetzt ist die Zeit zu handeln", sagt Tim Cook, CEO von Apple. "Der Übergang zu einer neuen grünen Wirtschaft erfordert Innovation, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit. Wir glauben fest daran, die Welt besser zu hinterlassen als wir sie vorgefunden haben und hoffen, dass sich uns viele andere Zulieferer, Partner und weitere Unternehmen bei dieser wichtigen Aufgabe anschliessen." 



Zuerst baut Apple seine Investitionen für saubere Energie in China deutlich aus. Das Unternehmen plant den Bau von Solaranlagen mit mehr als 200 Megawatt in den nördlichen, östlichen und südlichen Netzgebieten Chinas. Diese Anlagen werden die Menge an Energie produzieren, die dem Verbrauch von mehr als 265.000 chinesischen Haushalten in einem Jahr entspricht und damit beginnen die verbrauchte Energie in der Lieferkette von Apple auszugleichen.

Zweitens startet Apple eine neue Initiative, die seine Produktionspartner dazu bewegen soll energieeffizienter zu arbeiten und saubere Energie für ihre Fertigungsprozesse zu verwenden. Apple arbeitet mit Zulieferern in China zusammen, mit dem Ziel, die Kapazität für mehr als 2 Gigawatt neue, saubere Energie in den kommenden Jahren zu schaffen.

 


Apple wird darüber hinaus die gewonnen Erfahrungen bei der Beschaffung sauberer Energie sowie beim Aufbau hochwertiger, erneuerbarer Energieprojekte teilen. Um neue Projekte in diesem Bereich nach China zu bringen, bietet Apple ausserdem Zulieferern in einigen Regionen praktische Hilfestellungen, wie beispielsweise bei Energieeffizienz-Prüfungen, behördlichen Auflagen und beim Aufbau starker Partnerschaften.

Als Teil des in der Industrie führenden Programms von Apple wird Foxconn Anlagen, beginnend in der Provinz Henan, errichten, die bis 2018 400 Megawatt an Solarenergie produzieren. Foxconn hat sich dazu verpflichtet, die Menge an sauberer Energie zu erzeugen, die die Fabrik in Zhengzhou für die Produktion von iPhones benötigt.

"Wir sind begeistert davon in diese Initiative von Apple einzusteigen. Unsere Unternehmen teilen die Vision Nachhaltigkeit voranzutreiben und ich hoffe, dass dieses Projekt für saubere Energie als Impulsgeber für weitere Bemühungen dienen wird, um ein grüneres Ökosystem in der Industrie und darüber hinaus zu fördern", sagt Terry Gou, Gründer und CEO der Foxconn Technology Group. "Nachhaltigkeit ist einer der Grundpfeiler in der Strategie von Foxconn und wir sehen es als unsere Pflicht an in grüne Herstellungstechniken zu investieren."

 

"Die Verantwortung, Luft und Wasser zu schützen und saubere Energie zu fördern, steht im Mittelpunkt des Engagements von Apple in China", sagt Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives von Apple. "Diese Projekte gehen über die Geschäftstätigkeiten von Apple in China hinaus, um unseren Zulieferern dabei zu helfen auf saubere und erneuerbare Energie umzusteigen."

Apple hat für den Schutz der Umwelt durch die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf saubere Energie bedeutende Schritte unternommen. Stand heute versorgt das Unternehmen 100 Prozent seiner Tätigkeiten in China und den USA und mehr als 87 Prozent seiner weltweiten Tätigkeiten mit erneuerbaren Energien.

 

 

Apple in China

Apple betreibt 19 Niederlassungen und 24 Retail Stores in der Grossregion China und beschäftigt selbst 10.000 Mitarbeiter. Insgesamt hat Apple bei der Schaffung und Förderung von über 4,4 Millionen Arbeitsplätzen in China geholfen, darunter mindestens 1,4 Millionen Arbeitsplätze für Entwickler von iOS-Apps und andere Positionen, die mit dem iOS-Ökosystem zusammenhängen. Entwickler in China haben mehr als 4 Milliarden US-Dollar durch den weltweiten Verkauf von Apps aus dem App Store verdient, mehr als die Hälfte dieses Betrags wurde allein in den letzten 12 Monaten ausbezahlt.


Apple hat persönliche Technologie mit der Einführung des Macintosh 1984 revolutioniert. Heute führt Apple die Welt der Innovation mit iPhone, iPad, dem Mac und Apple Watch an. Apples drei Softwareplattformen - iOS, OS X und watchOS - bieten eine reibungslose Anwendererfahrung über alle Apple-Geräte hinweg und unterstützen die Menschen mit bahnbrechenden Services inklusive dem App Store, Apple Music, Apple Pay und iCloud. Die 100’000 Mitarbeiter von Apple widmen sich ganz der Entwicklung der besten Produkte der Welt und dem Ziel, die Welt besser zu hinterlassen, als wir sie vorgefunden haben.

 

Quelle

Mehr über das Umwelt-Engagement von Apple unter https://www.apple.com/chde/environment/.

23.10.2015 | 67199 Aufrufe

Kommentare

Avatar
Sicherheitscode