Wie Roboter den Atommüll der Menschheit entsorgen

Sie wagen sich in eine Umwelt vor, in der sich Menschen binnen Minuten eine tödliche Strahlendosis einfangen würden: hochspezialisierte Roboter, die in radioaktiven Teichen, Atom- Ruinen und Lagern für nukleare Abfälle eingesetzt werden. Nicht nur in der japanischen Atomruine Fukushima verrichten sie ihren Dienst, sondern auch in Europa. Im britischen Sellafield- AKW wird derzeit erprobt, wie Roboter während der nächsten hundert Jahre bei der Entsorgung des Meilers und seiner Hinterlassenschaft…

  • 13.08.2015, 21:28 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 329 Aufrufe

Cheap prosthesis made from PET are light and heat sensitive

One problem that prostheses present is that by lacking sensitivity, they can become damaged when exposed to objects emitting high temperatures and consequently burn the user. To avoid this, the Protesa group was given the task of designing sensors to warn prosthesis users of heat excess.

These sensors are mostly made of recyclable PET material, making them lighter, but with the ability to lift up to eight kilograms, said Carlos Perez Roque, project leader and student of Engineering Mechatronic…

  • 13.08.2015, 21:13 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 290 Aufrufe

New Crystal IS LED chip can kill bacteria in water

Crystal IS has started selling a UV LED chip that kills bacteria in water for the pharmaceutical, semiconductor and power generation industries. The device can also track climate Change.

The disinfecting chip, called the Optan SMD, prevents biofilm from forming. Biofilm is a thin film of bacteria on a surface. It can grow on everything from catheters and contact lenses to pipes and instruments used in the pharmaceutical, semiconductor and power generation industries.

  • 13.08.2015, 21:05 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 496 Aufrufe

A bipedal robot with human reflexes

New human-machine interface keeps robot balanced, with human Reflexes.

Deep in the basement of MIT’s Building 3, a two-legged robot named HERMES is wreaking controlled havoc: punching through drywall, smashing soda cans, kicking over trash buckets, and karate-chopping boards in half. Its actions, however, are not its own.

Just a few feet away, PhD student Joao Ramos stands on a platform, wearing an exoskeleton of wires and motors. Ramos’ every move is translated instantly to HERMES, much like a…

  • 13.08.2015, 20:54 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 346 Aufrufe

Computer scientists invented a way to turn your skin into a mobile touch pad

The latest in touch-screen technology involves the use of your own Skin.

According to Reuters, a new product called iSkin uses silicon rubber and pressure-sensitive sensors to create an elastic film. When iSkin is combined with a medical-grade adhesive the electronic skin can be painlessly attached and removed from the body. Because iSkin is so malleable, it could be suitable for almost any place on the human body: finger, forearm, back of the ear, any body part you’d want to slide your finger …

  • 13.08.2015, 20:09 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 214 Aufrufe

3D Printing in End-Production: What's It Gonna Take?

3D printing and additive manufacturing (AM) won’t be replacing high-volume mass manufacturing anytime soon. But no one really expects that. Instead, these technologies have been making inroads in industries with high-value products that benefit from 3D printing’s ability to make them lighter, stronger, better, or just plain possible.

High-volume mass manufacturing is usually aimed at consumer products for large OEMs, not products in industries already using additive techniques to make end-produ…

  • 13.08.2015, 20:04 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 323 Aufrufe

Forscher entwickeln ein Notfall-Kit gegen Blutgerinnsel

Im Falle einer Herzattacke oder eines Schlaganfalls sind eine schnelle Diagnose und eine zügige Behandlung von enormer Bedeutung. Denn es besteht stets die Gefahr, dass neue Blutgerinnsel entstehen und Arterien blockieren. Momentan können einmal entstandene Gerinnsel nur mit Hilfe einer Operation wieder aufgelöst werden. Dies kann durchaus problematisch sein, weil während der Fahrt ins Krankenhaus wertvolle Zeit verloren geht. Zudem kann nicht jeder Patient operiert werden, etwa wenn die Gefahr…

  • 13.08.2015, 19:54 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 281 Aufrufe

Erstes Medikament aus dem 3D Drucker erhält Zulassung

Bereits 2012 haben wir zum ersten Mal über Medikamente berichtet, die aus dem 3D Drucker stammen. Die Technologie war also schon länger vorhanden, nun erhielt das erste gedruckte Medikament auch eine offizielle Zulassung. Das Druckverfahren ermöglicht neue Zusammensetzungen der Medikamente, macht diese am Ende leicht schluckbarer und auch effektiver.

Effektiv wirkendes Medikamet gegen Epilepsie

Die amerikanische Food and Drug Administration (Nahrungs-und-Medizin-Verwaltung) erteilte dem aus …

  • 13.08.2015, 19:42 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 307 Aufrufe

Forscher entwickeln Insektenauge für besonders kleine Drohnen

Forscher aus der Schweiz haben sich wieder einmal die Natur zum Vorbild genommen und eine neue Kameratechnik für besonders kleine Drohnen entwickelt. Hergestellt wurde ein künstliches Facettenauge, das auf einem flexiblen Band befestigt ist. Die Kamera soll vorrangig zum Erkennen von Bewegungen und zum Messen von Geschwindigkeiten dienen. Auf die Auflösung legen die Forscher nicht so viel Wert.

Auch kleine Drohnen fliegen in Zukunft nicht mehr blind

Die mit dem Projekt vertrauten Forscher der …

  • 13.08.2015, 19:31 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 426 Aufrufe

Nachhaltige Dusche spart bis zu 90 Prozent Wasser und 80 Prozent Energie

Das schwedische Unternehmen Orbital Systems hat eine Recyclingdusche entwickelt, die in Zukunft aktiv hilft die Umwelt zu schonen und zudem der Ressourcenverschwendung den Kampf ansagt. Zunächst kommt die neue Dusche hauptsächlich in Hotels zum Einsatz um dort bis zu 90 Prozent Wasser zu sparen. Ein netter Nebeneffekt ist zudem, dass die aus der Raumfahrt stammende Technologie auch noch bis zu 80 Prozent Energie einspart.

Wasser- und Energiesparsame Dusche der Zukunft Bild: Orbital Systems

Rec…
  • 13.08.2015, 19:22 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 565 Aufrufe

Neuartige Bildtechnik macht das Innerste des Gehirns sichtbar

Das menschliche Gehirn ist ein durchaus faszinierendes Organ. Bereits in der Renaissance begannen Ärzte und interessierte Forscher damit, Leichen zu sezieren und das Gehirn genauer zu untersuchen. Seitdem hat die Wissenschaft große Fortschritte gemacht. Noch immer ist die Funktionsweise des Gehirns aber noch nicht in jedem Detail exakt verstanden worden. Einen genauen Blick ins Innere des Organs zu werfen, kann da durchaus hilfreich sein. Wissenschaftler aus den Vereinigten Staaten haben daher …

  • 13.08.2015, 19:11 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 234 Aufrufe

Studie: Der Saft der Nashi-Birne vermindert den Alkoholkater

Australische Forscher haben die aus Ostasien stammende Nashi-Birne einmal genauer unter die Lupe genommen. Dabei entdeckten sie, eine ganze Reihe von positiven Gesundheitseffekten durch den Verzehr der Früchte: Diese können für einen geringeren Cholesterinspiegel sorgen, wirken verdauungsfördernd und entzündungshemmend. All das dürfte die meisten Konsumenten aber noch nicht dazu bewegen, die Nashi-Birne in den eigenen Speiseplan aufzunehmen. Der Saft der Frucht allerdings hat noch ein zusätzlic…

  • 13.08.2015, 18:09 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 244 Aufrufe

Fraunhofer IISB baut Elektrosportwagen mit modularem Energiespeicher und Straßenzulassung

Um die Entwicklungen auf dem Gebiet der Elektromobilität weiter voranzutreiben, hat das Fraunhofer-Institut für Integrierte Systeme und Bauelementetechnologie (IISB) mit dem IISB-ONE ein Elektrosportwagen gebaut, der nicht nur funktioniert und eine Straßenzulassung erhielt, sondern auch mit zukunftweisender Technologie versehen ist. Zehn Jahre hat die Entwicklung des neuen Erprobungsfahrzeugs gedauert.

IISB-ONE Elektrosportwagen mit modularem Speichersystem; Bild: Fraunhofer

Flexible Forschu…

  • 13.08.2015, 18:00 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 296 Aufrufe

Neue BMW Modelle erkennen Ampelphasen und lassen Countdown ablaufen

Medienberichten zufolge ist BMW einer der ersten deutschen Autohersteller, die in Zukunft auf das neue Enlighten von Connected Signals setzen. Im Kern handelt es sich hierbei um eine App, die vom Bordsystem der Fahrzeuge unterstützt wird und in der Lage ist mit modernen Ampelanlagen zu kommunizieren. Die Enlighten App ist als kostenloser Download bereits im AppStore verfügbar. Mit der App in Petto kann man sich auf die vorliegenden Ampeln besser einstellen. Das System erfasst die Geschwindigkei…

  • 13.08.2015, 17:49 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 332 Aufrufe

India, Solar Technology, and the Monkey Problem

As the government embarks on an ambitious renewables program, researchers seek technology solutions suited to India’s unique conditions.

In central Karnataka state, 120 miles north of Bangalore, the lush jungle of India’s west coast gives way to dry scrubland. Sunflowers, onions, chilis, and groundnuts grow in parched fields. In scattered, populous villages, concrete buildings alternate with ramshackle thatched huts. Cows nose through the garbage, and wooden carts drawn by horned oxen crowd the…

  • 13.08.2015, 17:30 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 287 Aufrufe

Der Abrissbagger der Zukunft ist ein VR-gesteuerter Mecha

Die japanische Firma Taguchi Industrial stellt Greifer und Klauen für Bau- bzw. Abrissmaschinen her und hat zu Marketingzwecken den Abrissbagger der Zukunft bauen lassen, der dann wie ein humanoider Mecha rüberkommt: Der menschliche Pilot sitzt gut abgeschirmt in der Steuerkanzel des Super Guzzilla und navigiert das Allradmonster über zerklüftetes Gelände oder bricht mit zwei Abrissklauen simultan Stahlbetongebäude ab, wobei er wahlweise die Armaturen im Retro-Scifi-Design oder aber eine VR-Bri…

  • 13.08.2015, 17:18 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 219 Aufrufe

Zodiac Aerospace sorgt dank innovativer Sitzaufteilung für mehr Beinfreiheit und mehr Sitzplätze

Vielen Flugpassagieren in der Economy Class graut es vor den beengten Räumlichkeiten. Das liegt daran, dass die Passagiere aufgrund des Kostendrucks der Airlines wie in Sadinendosen eingequetscht werden (woran sie aber aufgrund der Geiz-ist-Geil-Mentalität auch eine Mitschuld tragen). Deshalb machen sich viele intelligente Menschen vielfältige Gedanken darüber, wie man sowohl die Beinfreiheit der Passagiere erhöhen und gleichzeitig mehr Sitzplätze im Flugzeug unterbringen kann. Die Designer von…

  • 13.08.2015, 17:05 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 202 Aufrufe

Only 16 percent of Americans take advantage of location-based mobile services

Only 16 percent of American smartphone users search daily information about local businesses and services and then visit those businesses or use those Services. There’s also a correlation between people who use location or orientation services and location-based services on their Smartphones. This suggests that the users who most frequently employ location-based services are doing so in unfamiliar areas.

Are travelers the biggest users of location-based services in the U.S.? That’s what data f…

  • 13.08.2015, 17:00 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 184 Aufrufe

JIVR Bike - Elektrisch, klappbar und vernetzt

Ein Fahrrad für Leute, die eigentlich gar keine Radler sind, das wollte Marcin Piatkowski entwickeln. Das Bluetooth-fähige E-Bike soll vor allem Großstädter überzeugen.

Nass wird der Fahrer zugegeben noch. Aber alle anderen Widrigkeiten des Radelns in der Stadt will der polnische Entwickler Marcin Piatkowski mit seinem JIVR Bike möglichst abschaffen: Die Mühen des Tretens, die außenlaufende Kette als Ursache für dreckige Hosenbeine, den sperrigen Rahmen als Hindernis für Bahn und Bus. Und damit…

  • 13.08.2015, 16:49 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 396 Aufrufe

A Team Of MIT Bartender Robots Serves Beer More Efficiently

Using robots, a team at MIT’s Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory has solved an ancient problem: needing another beer but not wanting to stand up and get it. Two small Turtlebots (which look like coolers on wheels) travel between a beer-providing PR2 robot bartender and rooms of students at work, asking the students if they need a beer and then returning with a beverage if one is ordered.

Bartending is a good task to demonstrate machine teamwork: the waiterbots each check in…

  • 13.08.2015, 16:40 von Editor Uno
  • 0 Kommentare
  • 206 Aufrufe